Änderungskündigung

Die Änderungskündigung ist im Gesetz nicht geregelt, ist jedoch zulässig.

Der Arbeitgeber:

  • kündigt dem Arbeitnehmer unter Einhaltung der Kündigungsfrist und bietet ihm einen neuen Vertrag zu anderen Konditionen an
  • bietet dem Arbeitnehmer einen neuen Arbeitsvertrag zu geänderten Konditionen an:
    • stimmt der Arbeitnehmer zu, ersetzt der neue Vertrag den alten Vertrag
    • stimmt der Arbeitnehmer nicht zu, gilt der bisherige Vertrag weiter; der Arbeitgeber kann jedoch den alten Arbeitsvertrag kündigen 

In beiden Fällen wird der alte Arbeitsvertrag beendet. Lehnt der Arbeitnehmer den neuen Vertrag ab, ist das Arbeitsverhältnis beendet.

Drucken / Weiterempfehlen: