Heuervertrag

Begriff

Der Heuervertrag ist der arbeitsrechtliche Vertrag für Seeleute aller Nationen, die auf Schweizer Seeschiffen unter Schweizer Flagge für einen Reeder Dienst tun.

Da Heuerverträge schnell geschlossen und leicht gelöst wurden, sprach der Volksmund schnell einmal von „heuern und feuern“ (zu Englisch: „hire and fire“).

Rechtliche Grundlagen

Besonderheiten des Heuervertrages

Die Regeln des Heuervertrages weisen im Verhältnis zu den allgemeinen arbeitsvertraglichen Bestimmungen in folgenden Themen Besonderheiten auf:

  • Vertragsabschluss
  • Form
  • Vertragsinhalt
  • Wirkungsbeginn
  • Pflichten der Schiffsbesatzung
  • Lohn
  • Betriebsübernahme
  • Beendigung
  • a.o. Vertragsverlängerung
  • Arbeitnehmertod
  • Arbeitszeugnis
  • Streitbeilegungs- und Schiedsverfahren 

Drucken / Weiterempfehlen: