Bedingte Arbeitsverträge

Arbeitsverträge können bedingt abgeschlossen werden. Zu unterscheiden ist zwischen aufschiebenden und auflösenden Bedingungen.

Aufschiebende Bedingungen sind beispielsweise:

  • Erteilung der Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung
  • Bei Arbeit auf Abruf: Abrufung durch den Arbeitgeber (BGE 114 V 336)

Auflösende Bedingungen:

Bei der Vereinbarung von auflösenden Bedingungen ist Zurückhaltung geboten. Eine auflösende Bedingung darf nicht zu einer Überwälzung des Geschäftsrisikos des Arbeitgebers auf den Arbeitnehmer führen.

Zulässige auflösende Bedingungen sind beispielsweise:

  • Nichtverlängerung einer befristeten Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung
  • Entzug einer Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung

Drucken / Weiterempfehlen: